MiG-21MF (Fujimi)

Über 10000 gebaute Exemplare in über 40 Versionen, eingesetzt in über 40 Nationen und eine Einsatzzeit von über 40 Jahren - das sind die ungebrochenen Rekorde die man nur mit einem Mach 2 schnellem Einsatzmuster in Verbindung bringen kann : der MiG-21. Die MiG-21 ging in der F-Version 1958/1959 direkt aus dem Prototypen Je-6 hervor. Die MiG-21 war sehr einfach im konstruktiven Aufbau und hatte eine für ihre Zeit sehr gute Steigzeit und Wendigkeit. Ihre Hauptschwäche war ihre Reichweite - nach sowjetischer Sicht aber war sie eben ein Abfangjäger der eine grössere Reichweite nicht benötigte. Über die Jahre veränderte sich die MiG-21 sehr stark : neue Triebwerke, Radarausrüstung, Elektronik, Bewaffnung sowie der Einsatz neuer Materialien wie Titan und Kunststoff. Die Version MF gehört zu der sogenannten 3.Generation der MiG-21.

Die Bausätze 27021 bis 27026 von Fujimi basieren alle auf der selben Gußform und durch die modulare Aufbauweise werden 6 verschiedene Versionen dargestellt. Die Teile dieser Kits sind alle von hervorragender Qualität und hervorragender Passgenauigkeit. Mit dabei : aufwendig gestaltete Pilotenfigur sowie gut gemachte Raketen R 13. 

Der Zusammenbau ist unkompliziert, Spachtel- und Schleifarbeiten sind kaum nötig. Einem guten Modell der MiG-21 steht mit diesen Kit also nichts im Wege.

Die Blechstöße sind allesamt sehr fein und sauber ausgeführt. Das Cockpit ist für ein Bausatzcockpit auch recht gut gelungen. Auch die Nachbrennerdüse ist von Fujimi gut detailliert wurden.

Allerdings weist dieser Bausatz - wie alle MiG-21 Bausätze von Fujimi - einige Mängel auf :
Die Form des Rumpfbugs ist zu wuchtig, die Fahrwerksschächte sind zu klein und dessen Ausbeulungen an der falschen Position. Die Fahrwerke sind zu lang, die Höhenruder sitzen etwas zu weit vorn

Ich habe mich bei meinem Modell für eine fiktive Maschine entschieden die allerdings in ihrer Bemalung und Kennung für viele sowj. Einsatzmaschinen stehen kann. Ausserdem habe ich vornehmlich die Unterseite mit der Airbrush "galtert" was dem Modell ein sehr realistisches Aussehen verleiht.