Modellbauausstellung 
PMC Riesa
Grossenhain
15./16. September 2018

Jedes Jahr eine Ausstellung, auf der ich noch nicht gewesen bin: Das ist einer meiner Vorsätze bei Ausstellungsplanungen. Diesmal sollte es die Ausstellung des PMC Riesa in Grossenhain werden. Ich habe mit Thomas alles schön geplant und der PMC Riesa macht es den Ausstellern dabei auch noch leicht: Anmeldung zur Ausstellung, Wettbewerb und Zimmervermietung- alles aus einer Hand! Der PMC Riesa ist nun kein großer Modellbauverein, aber das man da weis wie man eine Ausstellung gut vorbereitet, den Eindruck hatte ich sofort. Um unsere Anreise möglichst entspannt zu gestalten, reiste Thomas bereits einen Tag vorher bei mir an. Nach einen gemütlichen Abend und Frühstück nach Plan fuhren wir los. Ausstellungsort war der "Alberttreff", ein "Soziokulturelles Zentrum" in Grossenhain. Nun, früher hätte man das einfach "Kulturhaus" genannt.

 

Meine Tischdecke macht immer noch ihren Job :-) - aber leider sind viele Leute heute zu faul zum bücken ...

Seit 17 Jahren fahre ich nun auf Modellbauausstellungen und irgendwas ist da immer neu und das erste Mal. Diesmal war es der Umstand, das ich meine Kamera vergessen hatte. Dafür haben wir wenigstens mein Stativ sinnlos durch das inzwischen vollkommen durch das von steuerlich finanzierte Medien verrufene Sachsen kutschiert. Unsere Modell hatten wir dann problemlos aufgebaut, ein erster Rundgang durch die Räume und Gänge des Alberttreff zeigte mir schnell, das diese Ausstellung zu den kleinen gehört. Dennoch hatte sie alles zu bieten, was man so von einer Modellbauausstellung so alles "erwartet": Modelle alle Sparten, eine Tombola, Kinderbasteln, einen Wettbewerb und mit Lars, alias "Hobby Shop Chemnitz" einen tollen Modellbauhändler. Was hier aber mal wieder besonders deutlich auffiel war, das kleinere Ausstellungen etwas ganz besonders gut können: Verpflegung! Was die gastronomische Versorgung angeht, muss ich den Mädels und Jungs vom PMC Riesa mit vollem Munde ein dickes Lob aussprechen: Klasse Kuchen, Kaffee und Getränke, Goulasch und dazu Wurst und Steaks vom Grill - Leute, so macht es Spaß!

  Der Ingo eröffnet das Ausstellungswochenende des PMC Riesa

Für den Wettbewerb konnte man sich vorab online anmelden, was auch gut funktionierte. Nun ist so ein Wettbewerb nicht nur bei kleineren Ausstellungen so eine Sache. Man kann den so oder auch so machen. Oder man gibt sich Mühe und macht es wie beim PMC Riesa. Bewertet wurden nach vorgegebenen Gesichtspunkten mit entsprechenden Punkten in sinnvoll gegliederten Kategorien. Als Schiris wurden ausreichend Aussteller engagiert, um für jede Kategorie mindestens 3 Schiedsrichter zu haben. Das Ganze war schon recht proffessionell und nahe an einem Wettbewerb nach IPMS-Regeln, für alle Beteiligten aber auch zeitlich vertretbar.

 


Auch wenn die Ausstellung nicht groß war, gut eingekauft habe ich trotzdem. Dazu trugen die "Bückangebote" der Aussteller unter den Tischen nicht unerheblich bei. Auch die Tombola sorgte nicht nur bei mir für Glücksmomente. Für zwei Euro 3 Bausätze, das finde ich, ist eine gute Ausbeute. Einen gemütlichen Abend hatte der PMC Riesa auch noch organisiert. Da saßen wir Aussteller dann auch ganz zufrieden bei reichlich Essen, Getränken, guter Laune und lustigen Gesprächen. 

 

Für den zweiten Tag hatten wir uns einen Besuch auf dem Großenhainer Flugplatz vorgenommen. Großenhain ist ein geschichtsträchtiger Flugplatz, der nach dem zweiten Weltkrieg von den sowjetischen Luftstreitkräften genutzt wurde. Hier war die 105. Jagdbomberdivsion stationiert, welche im Ernstfall auch Atomwaffen zum Einsatz gebracht hätte. Dafür befand sich zur temporären Lagerung, unmittelbar vor dem Ernstfall, zwei spezielle Bunker "Granit" auf dem Platz. Das diese bis heute erhalten sind und als Museum betreut werden, ist der emsigen Privatinitiative von Marcel Reichel zu verdanken. Und von Ihm bekamen wir doch tatsächlich eine höchst interessante Führung in kleiner Runde. Das Ganze war dermaßen spannend, das wir dabei total die Zeit vergaßen und es nun mit der Zeit knapp wurde. Noch ein kurzer Abstecher zum eigentlichen Flugplatz, dann ging es fix zurück zum Alberttreff, noch rechtzeitig zur Siegerehrung des Wettbewerbes. 

Alles in allem war es ein schönes Ausstellungswochenende, für das ich den Jungs vom PMC Riesa nur Lob aussprechen kann. Schade, das nur wenig Besucher in den Alberttreff fanden, die Ausstellung und die tolle Organisation der Risaer hätte einfach viel mehr verdient. Ich möchte hier allen Beteiligten noch mal meinen dicken Dank aussprechen - bitte weiter so!

 (Diesmal alle Bilder per Handy - ob der Qualitätsunterschied jemanden auffällt?)

 
(Nicht alle) Flugzeugmodelle 1/144

 

(Nicht alle) Flugzeugmodelle 1/72

 

(Nicht alle) Flugzeugmodelle 1/48 & 1/32